Komplexität meistern und die eigene Organisation dabei beobachten?

Ja, das geht.

Martin Klein hat in enger Kooperation mit den Agile Coaches eines Kunden, einem großen IT-Haus im Finanzbereich, das Format Big Room Planning eingesetzt und maßgeschneidert für die Transformation adaptiert.


Big Room Planning eignet sich, um komplexe Planungsaufgaben mit diversen Handlungssträngen und hohen Abhängigkeiten gemeinsam mit relevanten Stakeholdern zu planen, Zwischenbilanzen zu ziehen, in Bewegung zu halten oder zu bringen. Ob Agile Scrum Teams parallel Produkte entwickeln, die voneinander abhängig sind oder Führungskräfte ein komplexes Projektportfolio zu managen haben, ob in Co-Creation von Prozessen gemeinsam mit Lieferant*innen und Kund*innen oder vielschichtigen Transformations-Vorhaben in einem Konzern. Big Room Planning ermöglicht die Zusammenarbeit von bis zu 300 Menschen, das schafft hohe soziale Dichte, die Dynamik in Prozesse bringt. Die Organisation kann sich dabei selbst beim Arbeiten zusehen, Führung und Zusammenarbeit reflektieren und anhaltendes organisationales Lernen ermöglichen. Aber sehen Sie doch selbst ...

 

https://vimeo.com/329284949

 

Machen Sie Fehler - aber vor den anderen!

Erleben Sie agile Kooperation live und lernen Sie neue Formen der Teamarbeit und teamübergreifenden Zusammenarbeit kennen. Wann und wo machen agile Arbeitsformen Sinn, wie kann es gelingen und welche Werkzeuge sind dabei nützlich. Wer Lust auf gemeinsames Arbeiten an diesen Fragen rund um „Agile Cooperation“ hat, ist beim Agile Camp im Dezember 2020 in Wien herzlich willkommen. Thomas Schöller und Martin Klein beleuchten das Thema Agilität aus systemischer Sicht und stellen Verbindungen zu Führung, Organisation und Transformation her. Hier gehts zu den Details des Lernangebots Agile Cooperation am 09.-11.12.2020.

FaLang translation system by Faboba

Wir achten auf Sie und aufeinander. Deshalb halten wir uns in unseren Büroräumlichkeiten und auch an allen anderen Orten unserer Workshops an folgende Covid19-Sicherheitsprinzipien:

Zum Schutz aller muss ab Betreten unserer Räumlichkeiten ein FFP2-Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Der Mindestabstand von 2 Meter ist unbedingt einzuhalten. Unsere Räumlichkeiten sind hierfür gut geeignet. Wir arbeiten zudem mit zugewiesenen Sitzplätzen für Workshops und Seminare.

Personen mit Krankheitssymptomen oder Verdachtsfälle dürfen unsere Räumlichkeiten nicht betreten bzw. an unseren Workshops nicht teilnehmen.

Wir sorgen für eine regelmäßige (alle 20min) Belüftung der Räume und stellen ausreichend Desinfektionsmittel, Seife und bei Bedarf FFP2-Masken zur Verfügung. Die Räume werden täglich grundgereinigt, Kontaktflächen und Sanitärbereiche werden regelmäßig desinfiziert.

Es ist eine separate Pausenlounge eingerichtet. Speisen und Getränke dürfen ausschließlich auf Ihrem Sitzplatz im Seminarraum oder auf einem der Sitzplätze in der Pausenlounge konsumiert werden. Es werden ausschließlich Snacks und Getränke in geschlossenen Behältern/Gläsern zur Verfügung gestellt. Für eine Mittagspause können separate Menüs für die Teilnehmenden vorbestellt werden.

Arbeiten wir in Hotels oder anderen Veranstaltungsorten stimmen wir uns mit den jeweiligen Covid19-Beauftragten bzgl. des lokalen Präventionskonzepts ab und achten auf ein entsprechendes Hygiene- u. Abstandskonzept für ein eventuelles Mittagessen.

Die Arbeits-, Seminarräume müssen eine entsprechende Größe haben, um ausreichend Abstände zu ermöglichen. Außerdem müssen sie mit einer professionellen Frischluftzufuhr ausgestattet sein und ausreichend belüftet werden.

Während unserer Workshops achten wir bei allen Aktivitäten auf die Einhaltung des Mindestabstands.

Zur optimalen Sicherheit organisieren wir gerne mobile Vor-Ort-Covid19-Antigentests (Schnelltests). Hier kooperieren wir mit namhaften Anbietern und buchen den für Ihre Bedürfnisse richtigen Partner. Diese kommen bei kleineren Gruppen z.B. mit einer medizinischen Fachkraft plus  Assistenz und testen vor Beginn des Workshops. Nach etwa 15min sind alle (hoffentlich negativen) Ergebnisse einsehbar und der Workshop kann beginnen.

Fragen, insb. zur Buchung von Schnelltests, richten Sie gerne an unsere Covid19-Beauftragte Angela Uhl (a.uhl@trainconsulting.eu oder 0043 1 526 0740).

Bleiben wir alle gesund und wirksam in der Zusammenarbeit!

Newsletter 04 2021 | Veränderung geht!

Wir gehen davon aus, dass nur jene Unternehmen zukünftig ökonomisch erfolgreich sind, die ihre gesellschaftliche und ökologische Verantwortung wahrnehmen. Wie setzen wir als Beratungsunternehmen dies bei uns selbst und unseren Kunden um?

Weiterlesen ...

Persönliche Muster im Wandel

12.01.2022 10:00 - 14.01.2022 16:00

  • Selbsterfahrung mit der Methode der Systemaufstellung
  • Reflexion eigener Muster und Strategien im Umgang mit Veränderungen und Ungewissheiten
  • Reflexion an der Nahtstelle „Person“ und „Rolle“

Details

Privatsphäre Einstellungen